über mich

Über die clownerie.

Über Hilde.

Ich habe schon immer gerne mit Menschen gearbeitet und dabei ihre Vielfalt erlebt, ihre Stärken und Schwächen. Zuhören, Hinsehen, Verstehen und Lösungen finden gehörte dazu. Geblieben ist meine Neugier auf mein Gegenüber und seine Umgebung aber als Clown jetzt gepaart mit Offenheit, Naivität und der Freiheit, Bekanntes zu überschreiten, nicht perfekt zu sein. Durch die Clownerie kam immer mehr das Herz hinzu, das Herz sprechen zu lassen, das Herz des Gegenübers zu öffnen. Mir ein Lächeln abzuholen.

Mein Angebot sind Wohlfühlmomente, die von kreativer Vielfalt und Zuwendung bestimmt sind. Ich bringe Leichtigkeit, Phantasie und Spielfreude mit.

Ich bin offen und dankbar für jede Begegnung, die ich erleben darf.

Vielfalt

Hilde

Kontaktclown

Ich bin ausgebildete Klinik-Clownin. Da dieser Beruf sehr viele unterschiedliche Facetten vereint und ich mit den Menschen nahe am „Puls der Zeit“ arbeite, ist die stetige Fort- und Weiterbildung für mich selbstverständlich. Diese führe ich mit den bekannten Clowns und Clowninnen Ton Kurstjens, Andreas Hartmann, Andreas Weisser, Michael Christensen (USA) oder Annemie Missinne durch, die mich auch regelmäßig coachen. 

Als Kontakt-Clownin PAULA besuche ich Krankenhäuser, Palliativstationen, Senioreneinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Menschen zu Hause. PAULA geht ehrlich und liebevoll mit dem Besuchten in Kontakt, bezieht die Menschen in ihr Spiel mit ein.

PAULA verfolgt keine Absicht und ihr Wesen ist voller Empathie. Dabei handelt sie vorsichtig, respektvoll und einfühlsam. PAULA vermittelt Leichtigkeit, Humor und Lebensfreude, lacht und weint auch schon einmal mit. PAULA ist kein Bühnenclown, sie macht keine Show, sondern ist mit dem Herzen immer ganz nahe beim Menschen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Krankenhaus

Wir alle wissen, dass Lachen gesund ist. Durch Paulas Humor verlieren die Patienten, Erwachsene wie Kinder, ihre Ängste und Spannungen. Sie bauen Stress ab. Das gelingt Paula auch auf der Palliativstation.

Seniorenheime

Da Paula regelmäßig zu den gleichen Bewohnern kommt, begegnet ihr hier Vertrautheit. Man kennt sich schon. Paula kann anknüpfen an Kindheitserlebnisse und Erinnerungen. Ihr Spiel ist individuell. Es gibt keine Show, nur emotionale Begegnung. Paula begegnet den Senioren offen, neugierig, positiv-optimistisch und verbreitet so eine wohltuende Wirkung. Sie durchbricht depressive Stimmungen. Manchmal reicht auch schon allein die Präsenz.

Bei Menschen mit beeinträchtigungen

Paula begegnet ihnen behutsam. Sie wertet nicht. Ihr Spiel ist kreativ. Gemeinsam werden neue Welten entdeckt.

In Situationen, wo kein Spiel möglich ist, Kontakt aber erwünscht, schenkt Paula Freude durch ihr stilles Dasein.

Einzelbesuche

Paula kommt auf Anfrage auch gerne zu Hause vorbei.

Beerdigung

Wie passt das zusammen?

PAULA ist eine empathische Clownin, die in ihrem Spiel den Blick zurück auf den Verstorbenen wirft, aus seinem Leben erzählt und so den Abschied erleichtert. Ihr Auftritt kann bei der Trauerfeier sein oder auch beim anschließenden Zusammensein. PAULA kommt nur mit der vorherigen Zustimmung des Verstorbenen. Mit ihm hat sie sich mehrmals getroffen und die ihm wichtigsten Erlebnisse aus seinem Leben betrachtet. Aus dieser Rückschau entwickelt sie das Spiel. Das Wiedererkennen der Erlebnisse berührt die Angehörigen und lässt ihre Trauer auf eine leichte Art zu. PAULA kann auch ohne Worte kommen, kaum wahrnehmbar, in bescheidener Präsenz, mit warmherzigem Blickkontakt.

Die mehrjährige Arbeit als Clownin auf der Palliativstation ermöglicht PAULA zahlreiche Begegnungen mit Menschen an ihrem Lebensende. Dieser Erfahrungsschatz bildet die Grundlage für ihre Arbeit.

Workshop

Achtsamkeit in der Sterbebegleiterausbildung

Wie passt das zusammen?

Ich bin ausgebildete Sterbebegleiterin und führe diese Tätigkeit ehrenamtlich durch.

Die Kombination beider Ausbildungen – Clownin und Sterbebegleiterin – gaben den Impuls für die Gründung eines Workshops in der Sterbebegleitung. In einer 2-stündigen Veranstaltung vermittele ich Kompetenzen, mit denen Sterbebegleiter die auf sie zukommenden Erlebnisse besser verarbeiten können. Emotionen werden erlebbar durch aktives Handeln.

Die Teilnehmer sind dankbar für diese tiefgehenden Gefühle.